29.01.2018 - Schwerer Verkehrsunfall auf A10 fordert ein Todesopfer und mehrere Schwerverletzte

Um 8:00 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr St.Peter-Spittal, Töplitsch und Villach zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A10-Tauernautobahn Fahrtrichtung Villach Höhe Kroislerwandtunnel alarmiert.

Nach einem schweren Unfall, ereigneten sich daraufhin mehrere Auffahrunfälle aufgrund der Staubildung. Eine Person verstarb noch an der Unfallstelle. Neun weitere wurden teils schwer verletzt.

Die Bergemaßnahmen und die Versorgung der Verletzten sowie die Aufräumarbeiten dauern noch an. Die A10 wird in Richtung Villach voraussichtlich noch mehrere Stunden gesperrt bleiben.

Mögliche Ursache für den ersten Unfall könnte die zum Unfallzeitpunkt tiefstehende Sonne gewesen sein, die Autolenker geblendet haben könnte.

  • 20180129_VU_A10_01-edit
  • 20180129_VU_A10_02-edit
  • 20180129_VU_A10_03-edit
  • 20180129_VU_A10_04-edit
  • 20180129_VU_A10_05-edit
  • 20180129_VU_A10_06-edit
  • 20180129_VU_A10_07-edit
  • 20180129_VU_A10_08-edit
  • 20180129_VU_A10_09-edit
  • 20180129_VU_A10_11-edit
  • 20180129_VU_A10_12-edit
  • 20180129_VU_A10_13-edit
  • 20180129_VU_A10_14-edit
  • 20180129_VU_A10_15-edit
  • 20180129_VU_A10_16-edit
  • 20180129_VU_A10_17-edit
  • 20180129_VU_A10_18-edit

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Feistritz/Drau KRFS, RLFA 2000 Feuerwehr Töplitsch Feuerwehr St. Peter/Spittal Feuerwehr Villach
Polizei, Rotes Kreuz
2 Rettungshubschrauber

News

Unwetterwarnung