Chronik

1881 Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr unter Feuerwehrhauptmann Martin Kowatsch und den Gründungsmitgliedern Jakob Kavallar, Franz Würmsberger, Johann Steiner und Franz Haßler. Anschaffung einer Kübelspritze aus Holz.

1886 Kauf einer Handdruckspritze von der Fa. Cermak in Tepliz.

1897 Fertigstellung und Einweihung des Rüsthauses in der Bahnhofstraße. Bis zu diesem Zeit- punkt waren Geräte und Ausrüstung der Feuerwehr in einem Holzschuppen untergebracht.

1900 Ankauf einer schweren Motorspritze von der Fa. Cermac in Teplitz, die 1901 in den Dienst gestellt und eingeweiht wurde.

1906 Weihe der neuen Feuerwehrfahne anläßlich des 25jährigen Gründungsfestes im Gast- haus Draubrücke am 15. August. Als Fahnenpatinnen fungierten Frau Katharina Lackner, Frau Alosia Kavallar und Frau Christiene Haßler.

1927 Unter Feuerwehrhauptmann Hans Steiner wurde eine neue, zweirädrige Motorspritze an- gekauft. Die Abholung dieser Motorspritze vom Bahnhof, von zwei schweren Braunen gezogen, war ein grosses Fest für Feistritz/Drau. Die Weihe der Motorspritze nahm Pfarrer Alex Prosen im Hofergarten vor. Das anschlißende Fest Fand im Götzgarten statt. Es waren zahlreiche Buden aufgestellt und die Gäste konnten sich bis in die Morgen- stunden unterhalten.

1930 ...war es möglich, auf das Rüsthaus ein Stockwerk aufzubauen und so für den Zeugwart eine Wohnung zu schaffen. Gleichzeitig konnte der Schlauchturm errichtet und eine Sirene für die Alarmierung der Feuerwehrmänner angebracht werden. Die Wehr war mit einem eigenen Musikzug und einen Mannschaftsstand von 70 Mann die größte Feuerwehr in der Gemeinde Paternion.

1946 ...erhielt unsere Feuerwehr das erste motorisierte Löschfahrzeug, und zwar ein LF 15 (Gebrauchtwagen). Die Gemeinde übernahm damals die Kosten einer neuen Lackierung.

1957 Das alte Rüsthaus entsprach in keiner Weise mehr den Anforderungen. Daher wurde von der Marktgmeinde ein neues Rüsthaus erbaut und am 20. Oktober eingeweiht. Bürgermeister Alois Gasser übergab im Beisein von Landeshauptmann Ferdinand Wedenig und zahlreicher anderer Ehrengäste die Schlüssel an Kommandant Georg Steiner, vlg. Staudacher. Die Freiwillige Feuerwehr Feistritz wird Hauptfeuerwache der Marktgemeinde Paternion.

1964 Bürgermeister Dir. Karl W. Müller übergibt der Hauptfeuerwache das erste neue Tank- löschfahrzeug TLF 2000, das von der Fa. Rosenbauer angekauft und von den Kom- mandanten Georg Steiner, Oskar Dorner und Heribert Egger aus Wien abgeholt und überstellt wurde.

1972 Der bisherige Kommandantstellvertreter Oskar Dor7ner wird nach dem Ausscheiden des Kommandanten Georg Steiner zum Kommandanten und im gleichen Jahr auch als Nachfolger des Gemeindefeuerwehrkommandanten Jakob Mitterer gewählt. Kommandant Stellvertreter wird Josef Zussner.

1974 Die Kameradschaft der FF-Feistritz/Drau kauft einen gebrauchten VW-Bus an und baut diesen mit eigenen Mitteln zu einem technischen Fahrzeug (TEFA) aus. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 120.000 Schilling. Die FF-Feistritz/Drau wird immer häufiger zu Einsätzen innerhalb des Gemeindegebietes, aber auch darüber hinaus, angefordert. Wieder ist das Rüsthaus zu klein geworden und unzureichend, sodass es von der Gemeinde erweitert und we- sentlich vergrößert werden muß. Eine stationäre Funkanlage wird eingebaut, die Fahrzeuge werden mit mobilen Funkgeräten ausgestattet.

1980 ...erhält die Stützpunktfeuerwehr Feistritz/Drau ein neues und zweckmäßig aus- gestattetes Tanklöschfahrzeug 4000. Der Aufwand beträgt 1.500.000 Schilling, die Kosten werden zur Hälfte vom Amte der Kärntner Landesregierung über- nommen, den Rest bringt die Gemeinde auf. Seitens der Kameradschaft wird ein Betrag von 80.000 Schiling der Gemeinde übergeben. Da die Einsatzvielfalt immer mehr gefordert wurde, wurde schwerer Atemschutz, Notstromerzeuger, Schmutz- wasserpumpen, Katastrophenwerkzeug, Motorsäge, hydr. Rettungsgeräte, Ölalarmaus- rüstung angeschafft.

1988 ...erhält die FF Feistritz ein neues KLF (Kleinlöschfahrzeug), welches mit den Bergegeräten bestückt wird. Weiters wird eine neue Tragkraftspritze (FOX) angeschafft.

1993 Das Feuerwehrhaus ist wieder einmal zu klein geworden, so hat die Marktgemeinde unter Bürgermeister Georg Eder sich dazu entschlossen dieses Problem zu lösen und es wurden zwei Garagen an das bestehende Rüsthaus angebaut.

1996 ...wurde eine DLK 18 (Drehleiterkorb 18m) angeschafft. Die Finanzierung wurde auf fünf Gemeinden (Weißenstein, Fresach, Ferndorf, Stockenboi, Paternion) aufgeteilt.

1998 Nachdem das alte TEFA (Techn. Fahrzeug) nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen wurde, mußte ein neues KRF-S (Kleinrüstfahrzeug-Straße) angeschafft werden. Die Finanzierung übernahmen der KLFV und die Marktgemeinde Paternion.

2005 Anschaffung eines neuen TLFA 4000 (Tanklöschfahrzeug)

2011 Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird erstmals Bezirkscupsieger der Feuerwehrleistungsbewerbe

2012 Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird erstmals Bezirksmeister in der Kategorie Bronze A und qualifiziert sich zur Landesmeisterschaft in Straßburg im Gurktal.

2012 Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird erstmals Landesmeister in der Kategorie Bronze A

2013 Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird nach dem Jahr 2012 erneut Bezirksmeister in der Kategorie Bronze A

2013 Zum ersten Mal werden die Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren in der Gemeinde Paternion ausgetragen. Die Veranstaltung fand am Sportgelände der SG Drautal statt. Die 1. Gruppe der Feuerwehr Feistritz/Drau erreichte an diesem Tag den 9. Platz in der Kategorie Bronze A.

2013 Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird nach dem Jahr 2011 erneut Bezirkscupsieger (Bezirk Villach-Land & Villach-Stadt) der Feuerwehrleistungsbewerbe

2014 ...erhält die FF Feistritz ein neues KLF-A (Kleinlöschfahrzeug Allrad), welches mit Atemschutz, Schlauchmaterial und einer neuen Tragkraftspritze (TS 15 Fox3) ausgestattet ist.

2014 Die 1. Gruppe der FF Feistritz wird nach den Jahren 2012 und 2013 auch dieses Jahr Bezirksmeister in der Kategorie Bronze A. Zusätzlich trat man zum ersten Mal auch in der Kategorie Silber A an und qualifizierte sich durch eine hervorragende Leistung auch in dieser Kategorie zu den Landesmeisterschaften in Globasnitz.

2014 Die 1. Gruppe der FF Feistritz krönt ihre erste Saison in der Kategorie Silber A nach einer sensationellen Vorstellung in Globasnitz mit einem silbernen Helm und wird somit Vize-Landesmeister. Dies war der zweite gewonnene Helm nach dem Landesmeistertitel im Jahr 2012!
In der Kategorie Bronze A trat man zwar erneut als kärntenweit beste Mannschaft als allerletztes Team des Tages an, konnte aber aufgrund von starker Konkurrenz an diesem Tag keinen weiteren Erfolg erzielen.

2015 OBI Gaggl Bernhard wird zum Ortsfeuerwehrkommandanten der FF Feistritz/Drau gewählt - OLM Kuttin Peter wird Kommandant-Stellvertreter.

2015 Die Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird zum vierten Mal in Folge (nach 2012, 2013 und 2014) Bezirksmeister in der Kategorie Bronze A. Die Bezirksmeisterschaft fand außerdem im Jahr 2015 in Feistritz/Drau statt - ausgetragen am Sportgelände der SG Drautal. Zusätzlich qualifizierte man sich ebenfalls wieder in der Kategorie Silber A für die Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren in Glanegg.

2015 Die Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz gewinnt bei der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren den Silbernen Helm in der Kategorie Bronze A und wird somit (wie bereits im Jahr 2014) Vize-Landesmeister!

2016 Die Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz gewinnt bei der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren in Klagenfurt den Silbernen Helm in der Kategorie Bronze A und wird somit (wie bereits in den Jahren 2014 und 2015) Vize-Landesmeister!

2017 Die Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz gewinnt bei der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren in Hermagor den Silbernen Helm in der Kategorie Silber A und wird somit (wie bereits in den Jahren 2014, 2015 und 2016) Vize-Landesmeister!

2018 Die Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz wird bei der Bezirksmeisterschaft 2018 in Feld am See sensationell DOPPEL-BEZIRKSMEISTER. Sowohl die Kategorie Silber A, als auch die Kategorie Bronze A konnte man für sich entscheiden!

2018 Die Wettkampfgruppe 1 der FF Feistritz krönt sich bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren in Villach nach dem Jahr 2012 erneut mit dem Titel "LANDESMEISTER in BRONZE A". Als kärntenweit punktebeste Mannschaft, ausgehend von den Bezirksmeisterschaften, konnte die 1. Gruppe der FF Feistritz/Drau als letzte Mannschaft an diesem Tag den Sieg in der Kategorie Bronze A einfahren!

News

Unwetterwarnung